Auf den Spuren des Osterhasen

Endlich ist es so weit: die Tür in der alten Schlossmauer öffnet sich und die Kinder vom Kindergarten "Mertener Schlossgespenster" stürmen in den herrlichen Park von Schloss Merten, wo sie sich immer so wohl fühlen. Heute sind sie aber nicht zum Spielen gekommen, sondern wurden von den Nachbarn der Seniorenresidenz eingeladen. Die Kinder kennen den Weg und laufen zum großen Wintergarten. Dort werden sie schon erwartet, denn das Therapeutenteam hat mit den Bewohnern eine Überraschung vorbereitet. Die alten Menschen freuen sich sehr über das lebhafte Gewusel, als die Kinder eintreffen. Flugs haben die Kinder ihre Jacken ausgezogen und sitzen schon im Kreis, um die Senioren mit einem Frühlingslied zu begrüßen. Aber die Kleinen sind ganz aufgeregt, denn irgend etwas ist anders als sonst! Plötzlich entdeckt ein Kind kleine Schokoladenhasen, Eier und Küken und schon beginnt das große Suchen! Heute dürfen die Kinder auch einige Senioren in ihrem Zimmer besuchen. Für beide ist das etwas ganz besonderes, denn in jedem Zimmer sieht es anders aus und die Kinder lernen Nachbarn kennen, die sie sonst nicht treffen. Auch den bettlägerigen Bewohnern ist die Freude über die lebhafte Abwechslung anzusehen. Manchmal singen die Kinder für sie oder rufen einfach: "War hier der Osterhase?". In einem der Zimmer sitzt ein Ehepaar an einem Tisch, auf dem ein riesiger Rosenstrauß steht. Die Kinder erfahren, dass das Paar seinen 56. Hochzeitstag feiert und dürfen sogar das Hochzeitsfoto von damals ansehen. Tatsächlich scheinen sich die Eheleute heute noch genauso liebevoll anzuschauen wie vor 56 Jahren. "Danke für den schönen Vormittag!" rufen die kleinen Schlossgespenster. Bis zum nächsten Treffen, dann bei uns im Kindergarten.