Was die Kinder erleben

Die Mertener Schlossgespenster sind bekannt dafür, dass die Kinder viel Freiheit genießen. Sie wählen selbst aus, mit welchen der angebotenen Materialien sie sich beschäftigen möchten und können dafür das ganze Haus nutzen. Die Erzieherinnen unterstützen die Kinder in ihrem Spiel und betreuen besondere Aktivitäten wie z.B. die Holzwerkstatt, Bewegungs- oder Kreativangebote usw.. So sieht ein gewöhnlicher Tag bei uns aus: Die Kinder können zwischen 7.00 und 9.00 Uhr gebracht werden. Um 9.00 Uhr beginnt der gemeinsame Tag mit einem Morgenkreis. Meist bilden sich hier schon Spielgruppen, die die nächsten Stunden miteinander verbringen möchten. An manchen Tagen gibt es besondere Angebote, an anderen Tagen entscheiden wir spontan, je nach den Interessen der Kinder. Gegen 11.00 Uhr gehen einige Kinder schlafen, das hängt von ihrem Rhythmus ab, dem wir besondere Beachtung schenken.Gegen 11.00 Uhr versammeln sich alle zur „Gespensterrunde“, um sich zu besprechen, gemeinsam zu spielen und zu singen. Danach geht es hinaus an die frische Luft. Wer nicht am Mittagessen teilnehmen möchte, wird danach abgeholt. Alle anderen essen noch gemeinsam und bleiben bis 14.00 bzw. 16.00 Uhr. Nach dem Mittagessen schließt sich für die jüngsten Kinder nochmal eine Ruhezeit an, je nach Schlafrhythmus. Zwischen 14.00 Uhr und 15.15 Uhr findet eine weitere Freispielzeit statt, an manchen Tagen mit besonderen Angeboten. Ab 15.15 Uhr bis 16.00 Uhr werden die Kinder abgeholt.

Unser erster Besuch bei den Mertener Schlossgespenstern fühlte sich gleich vertraut und gut an. Die Räumlichkeiten sind gemütlich und strahlen Behaglichkeit aus. Die vertrauensvolle sehr symphatische Atmosphäre entsteht durch die liebevollen Erzieherinnen, die jedes Kind in seiner Einzigartigkeit annehmen und es als eigenständigen Menschen respektvoll behandeln. Unser Kind kann seine Neigungen im freien Spiel entfalten. Die Grundstimmung ist positiv; der Umgang miteinander geprägt von Anerkennung und Respekt. Durch die Eingruppigkeit erfährt unser Kind das Spielen und Verhalten jeden Alters zwischen 2 und 6 Jahren, was seine Toleranz und sein Verständnis für Andere steigert. Unser Kind ist glücklich und stolz ein Mertener Schlossgespenst zu sein.